Neubau Kaje 66 in Bremerhaven


Neubau einer kombinierten Spundwand auf rd. 220 m Länge inkl. Rückverankerung mit Schrägpfählen bzw. im nördlichen Abschnitt mittels horizontalen Rundstahlankern. Rückbau der Anlage des ehemaligen Fähranlegers „Englandfähre". Aushub von ca. 12.000 m³ Auffüllung im Bereich der alten Bestandswand am Nordende der Kaje 66 und anschließender Verfüllung. Rückbau und Wiederherstellung von rd. 4.000 m² Oberflächenbefestigung.


Hauptleistungen/ -massen:
· 90 Stck. Tragbohlen HZ 1080M als Einzelbohle, Längen bis 40,30m
· 26 Stck. Tragbohlen HZ 1080M als Doppelbohle, Längen bis 42,30m
· 114 Stck. Füllbohlen AZ 26 als Doppelbohle, Längen bis 25,20m
· 75 Stck. Schrägpfähle HTM 600/158, Längen bis 42,50m
· 27 Stck. Rundstahlanker M80 - M140, Längen bis 41,00m
· 39 Stck. AZ 26 als Doppelbohle für Ankerwand, Längen bis 19,60m
· Ausrüstungsteile: Fender, Steigeleitern, Nischenpoller, Anoden

Projektdetails: 
BauvorhabenNeubau Kaje 66 Bremerhaven
Auftraggeberbremenports GmbH & Co. KG, Am Strom 2, 27568 Bremerhaven
AuftragnehmerARGE Neubau Kaje 66 Bremerhaven - Tiefbau GmbH Unterweser - Oldenburg / Ed. Züblin AG - Rostock
ZeitraumMai 2020 - Oktober 2021
EckdatenNeubau einer kombinierten Spundwand mit Rückverankerung